Folgen

Kombination von Propecia (Finasteride) mit TRX2

Wir raten wegen der unbekannten Nebenwirkungen bei Langzeitanwendung solcher Medikamente von der Anwendung von Finasteriden (oder Dutasteriden) ab (siehe unser Artikel http://www.trx2.com/store/2010/08/05/risks-associated-with-finasteride-treatment-for-androgenetic-alopecia/). Es gibt jedoch eine Reihe von Kunden, die TRX2 mit anderen Behandlungen (wie Finasteriden und Minoxidil) verwenden und von keinen befriedigenden Ergebnissen berichten.

Im Gegensatz zu 5-alpha-Reduktaseinhibitoren, wie Finasteriden oder Dutasteriden, die die Reduktion von DHT auf hormonaler Ebene bewirken, zielt TRX2 auf die Reduktion von DHT auf molekularer Ebene. Der Ansatz dahinter ist die Korrektur zerstörter molekularer Mechanismen (z.B. Kaliumkanalsynthese und –aktivität) und daraus resultierend die Verminderung der Schäden, die durch DHT am Haarfollikel entstehen.

Anstatt den Haarausfall symptomatisch zu behandeln (d.h., den Haarverlust zu behandeln, nachdem die Hormone schon Schaden angerichtet haben), zielt TRX2 in erster Linie auf die darunterliegenden unterbrochenen molekularen Abläufe ab, die DHT ermöglicht haben, die Haarfollikel zu zerstören. Sehen Sie dazu unser „How-it-works“-Video unter http://www.trx2.com/store.

Kommentare

Powered by Zendesk